60 jähriges Jubiläum

Aktuelle Artikel aus den regionalen Zeitungen:

 

Schriesheim:                Automobilclub feierte sein 60-jähriges Bestehen       

„Für einen so kleinen Club leistet Ihr Enormes“       

  

Jubiläumsfeier “60 Jahre Automobilclub Schriesheim” im “Ludwigstal”: Vorsitzender Hans Groß (Mitte) mit den Geehrten des Abends.

©  greg

Vor 60 Jahren wurde der Automobilclub (AC) Schriesheim aus der Taufe gehoben. Und das wurde am Wochenende bei einem formvollendeten Festakt im “Ludwigstal” mit vielen Förderern und Freunden des Motorsports gebührend gefeiert.   

Vorsitzender Hans Groß erinnerte an die Blütezeit der glanzvollen Motorrad-Epoche in den 60er und 70er Jahren mit Fahrern wie Helmut Fath, John Dodds und Lothar John. Größter sportlicher Erfolg war der Weltmeistertitel, den der Ursenbacher Fath 1960 errang und für den er vom damaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde.   

 Wenig später durfte der Club gleich zwei Superstars feiern: Helmut Fath wurde erneut Weltmeister der Gespanne, Lothar John erfuhr sich den Deutschen Meistertitel der Solomaschinen bis 250 ccm.   

 Ein Tiefschlag, der den Verein bis ins Mark traf, war dagegen 1980 die Forderung der Stadt Schriesheim auf Rückzahlung einer Ausfallbürgschaft mit Mahnbescheid und Vollstreckungsandrohung in Höhe von 10 000 Mark. Auf diese Art der “Vereinsförderung” hatte der damalige Vorstand nur eine Antwort: “Rückzahlung auf Heller und Pfennig”.   

Bis ins 21. Jahrhundert holten ACS-Fahrer Titel und Ehren für ihren Verein, so etwa Jürgen Scheid bei Lkw-Rennen. Dass der Club sportlich noch immer ganz vorne mitspielt, sei dem kameradschaftlichen Zusammenhalt zu verdanken, so Groß. In seinem Rückblick versäumte der Vorsitzende daher nicht, allen Helfern der zahlreichen Veranstaltungen im Jahresablauf zu danken.   

Für den ADAC Nordbaden gratulierte dessen stellvertretender Vorsitzender Harald Andres dem Club. Er hob dessen Aktivität bei der Verkehrserziehung und beim Sicherheitstraining hervor sowie seinen Einsatz für die kleinen Verkehrsteilnehmer, die er regelmäßig zur Einschulung mit Sicherheitswesten ausstattet. “Für einen so kleinen Club leistet Ihr Enormes”, lobte er.   

Gratulation kam auch vom benachbarten Club aus Dossenheim. Heinz Ruland hob die Freundschaft zwischen beiden Vereinen hervor, die auch dadurch nicht gelitten habe, dass beide bei großen Rallyes als Konkurrenten angetreten seien. Als Vertreter der Stadt Schriesheim überbrachte Vize-Bürgermeister Heinz Kimmel die Glückwünsche.   

Zu vorgerückter Stunde gab es für alle ein besonderes Schmankerl: Gezeigt wurden Ausschnitte aus alten Filmmaterialien, in denen die sportlichen Höchstleistungen bei Rennen und Rallyes zu sehen waren. greg

© Mannheimer Morgen,            Montag, 02.07.2012